• Dr. David Kaufmann

Wer ist dein Vorbild?

Aktualisiert: 17. Nov 2019

Früher waren es Meister, die von Menschen verehrt wurden und die geradezu von einer magischen Aura umgeben schienen. Heutzutage hat sich unsere Kultur hin zu einer individualistischen Grundhaltung bewegt. Einerseits dürfen wir eine große Freiheit, andererseits gibt es auch eine große Sehnsucht nach Orientierung, Berechenbarkeit und Halt. Sind weise Meister heutzutage gleich rar wie damals? Ja, wenn man erwartet, dass ein Mensch alles Ersehnte vereint. Leichter wird es, wenn man sich an einem Teilbereich eines Menschen orientiert. Das Ausgelassen Sein eines Kindes, die Würde im Umgang mit einer Erkrankung eines schwererkrankten Freundes, die berührende Umarmung eines Elternpaares, die Gelassenheit der alten Nachbarin, das achtsame Zuhören eines Vaters, …

Suchen und finden Sie Vorbilder und lassen Sie sich inspirieren… und stellen Sie, wenn Sie Orientierung brauchen die Frage: Was würde er/sie mir raten?


Von Ängsten und Angstfressern....

Trauma an nächste Generation weitergeben - wie kann man es verhindern?

71 Ansichten