TCM - westliche Kräutertherapie

Leiden Sie an körperlichen und/oder seelischen Beschwerden ?

Schätzen Sie natürliche effektive Behandlungsmethoden?

Helfen  Ihnen die bisherige Therapien zu wenig?

Kräutertherapie.JPG

Der Blüten- und Kräuterschatz des westlichen Pflanzenreichs bietet ein riesiges Einsatzgebiet, wenn man sie miteinander gut kombiniert. Sowohl begleitend zu schulmedizinischen Therapien als auch in der alleinigen Anwendung entfalten Kräuter ihre Wirkung. Besonders bei Kindern lassen sich rasch Verbesserungen auch bei chronischen Problemen wie Ekzemen und Asthma erreichen.

Durch die Kombination der westlichen Kräuterheilkunde mit der TCM erstelle ich eine individuelle Kräutermischung, die praktisch als Tinktur einzunehmen ist. Dabei berücksichtige ich nicht nur die Inhaltsstoffe, sondern auch die traditionell-energetische Wirkung der jeweiligen Pflanzen. So entfalten Kräuter eine optimale Wirkung und werden gleichzeitig gut vertragen. Westliche Kräuter haben zudem eine gesicherte und geprüfte Herkunft und können in Form von Tinkturen, Tees, Kapseln und Salben angewendet werden.

Mögliche Anwendungsgebiete bei Erwachsenen und Kindern: 
  • Akute Infekte

  • Chronische und wiederkehrende Infekte

  • Allergien

  • Magen-Darm-Beschwerden (Blähungen, Magenschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Unterstützung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten, …)

  • Erschöpfungszustände

  • Müdigkeit, Leistungsminderung

  • Schlafstörungen

  • Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen

  • Angst und Nervosität

  • Depressive Verstimmung

  • Menstruationsstörungen, Wechselbeschwerden

  • Wiederkehrende Blasenentzündungen, Reizblase

  • Prostataprobleme

  • Begleitende Krebstherapie

  • Misteltherapie für onkologische Patienten als Ergänzung zur schulmedizinischen Therapie

  • Herzbeschwerden

  • Akne, Ekzeme